Gewerbliche Entwicklung: durch die Erschließung des Industrieparks Wiethfeld für viele Jahre gesichert

Regionale 2013:  die Teilnahme der Gemeinde am Projekt LenneSchiene  ist eine Erfolgsstory, z.B. Lennepark oder „Alter Sportplatz“ in Bamenohl.

Erneut erfolgreich mit der Bewerbung als LEADER-Region: eine zusätzliche Chance für die Entwicklung unserer Dörfer.

Radwegebau: Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass wir bald zum Radwegekreuz mitten im Sauerland werden würden, mit Radwegen, sicher abseits geführt von Landes- und Bundesstraßen und durch die Lage in den Tälern benutzbar für jedermann, für alle Generationen, ob sportlich ambitioniert oder nicht.

Bahnübergang: Das Verkehrshindernis Nr. 1 in der Region gehört der Vergangenheit an, der Rest wird hoffentlich bis Ende des Jahres erledigt sein.

Schulwesen: Mit drei Grundschulen an sechs Standorten haben wir diesen Bereich für den überschaubaren Zeitraum zukunftsfest aufgestellt. Dies gilt auch für den Sekundarbereich, in dem wohnortnah nun alle Schulabschlüsse möglich sind.

Die Wasserqualität ist durch den Neubau der Aufbereitungsanlage dauerhaft gesichert und durch die Teilentkalkung sogar spürbar erhöht.

Feuerwehr: Verlässlich hat die Gemeinde die Feuerwehr u.a. mit neuen Fahrzeugen ausgerüstet, Gerätehäuser wie aktuell in Schliprüthen aufgerüstet, den Standort für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Finnentrop festgelegt.

Musikschule: Die Kooperation mit der Musikschule Lennetal ist erfolgreich, in allen Grundschulen gibt es kostenlose Basiskurse.

Unterstützung und Wertschätzung des Ehrenamtes: ehrenamtliche Arbeit in Vereinen, Kirchen, Verbänden und Nachbarschaften bedeutet für uns alle Lebensqualität und ist unverzichtbar. Deshalb würdigen wir ehrenamtliche Leistungen regelmäßig durch eigene Veranstaltungen und die Verleihung des Bürgerpreises.

Bürgerbeteiligung: über die gesetzlich vorgesehenen Beteiligungsformen hinaus finden seit Jahren  regelmäßig  Einwohnerversammlungen statt, allein in diesem Jahr von rd. 1.000 Bürgerinnen und Bürgern besucht.

dietmar hess wdr lokalzeitAls Vizepräsident des Städte- und Gemeindebundes NRW (vertritt 359 der 396 NRW-Kommunen) gefragter Gesprächspartner in der Lokalzeit Südwestfalen des WDR